Windpark-Login
 
 Passwort:
 
  Passwort vergessen?

     
 

Landvolk Niedersachsen Kreisverband Grafschaft
Diepholz e.V.

Geschäftsstelle
27232 Sulingen
Galtener Str.18
Tel.: 04271-945100
Fax: 04271-945111

Mo.-Fr. 8.00 - 12.30 Uhr
Mo.-Do. 13.30 - 16.00 Uhr
Fr.13.30 - 15.00 Uhr

Geschäftsstelle
49356 Diepholz
Grafenstr. 28
Tel.: 05441-3459
Fax: 05441-81641

Mo.-Fr. 8.00 – 12.30 Uhr


Am 6. Februar fällt der Startschuss!

Landjugend-Berufswettbewerb rückt näher / 60 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Diepholz dabei

Noch wird eifrig gebüffelt und geübt, doch Anfang Februar ist es soweit: Für etwa 3.400 Auszubildende und Fachschüler in den Grünen Berufen in Niedersachsen beginnt der 31. Berufswettbewerb der Land-, Haus-, Forst- und Tierwirtschaft. Darunter auch rund 60 Schüler und Schülerinnen des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup in Sulingen. Unter dem Motto „Grüne Berufe sind voller Leben – Zukunft braucht Nachwuchs“ wird am 6. Februar der beste Nachwuchs aus dem Bereich Landwirtschaft auf Kreisebene gesucht.

Der Landjugend-Berufswettbewerb findet alle zwei Jahre statt und bietet dem ländlichen Berufsnachwuchs die Chance, sich mit Kollegen zu messen, prüfungsähnliche Situationen zu üben und den Ausbildungsberuf in der Öffentlichkeit darzustellen. Ausgerichtet wird er vom Niedersächsischen Kuratorium für den Landjugend-Berufswettbewerb, in dem neben der Niedersächsischen Landjugend das Landvolk, die beiden niedersächsischen Landfrauenverbände sowie das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum Münchehof vertreten sind. Für den Vorentscheid auf Kreisebene stellt das Berufsbildungszentrum Dr. Jürgen Ulderup die Räumlichkeiten zur Verfügung und unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Landvolk-Kreisverband Grafschaft Diepholz den Wettbewerb tatkräftig. Die Sieger der Kreisentscheide kommen in einen der beiden Gebietsentscheide am 12. März in Celle und am 14. März in Westerstede. Wer sich hier durchsetzen kann, darf weiter in den Landesentscheid am 5. und 6. April in Cloppenburg. Eine Neuerung beim diesjährigen Berufswettbewerb: Der Landesentscheid ist für die Öffentlichkeit zugänglich. Den angehenden Förstern können Interessierte im Museumsdorf in Cloppenburg bei der Lösung ihrer Aufgaben über die Schulter schauen. Anschließend gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Die Öffnung der Grünen Berufe für die Öffentlichkeit beginnt also heute bereits in der Ausbildung.